Die Weinerei Nürnberg wird wiedereröffnet

Ostermayr-Passage

Die Weinerei Nürnberg wird im Oktober wiedereröffnet. Und gleichzeitig fällt es ab jetzt schwer, die neue Location geheim zu halten. Beziehungsweise soll sie auch nicht länger geheim bleiben, denn zur Eröffnungsfeier am 03. Oktober beziehungsweise auf der Vernissage am Abend davor darf die Bude natürlich gerne gerammelt voll sein. Notiert euch also gerne schon mal das Datum und kommt alle rum!

Zur Erinnerung. Im Sommer diesen Jahres hat die Weinerei nach 10 Jahren am Prinzregentenufer ihre Räumlichkeiten verlassen. Es gab unlösbare Probleme mit der Nachbarschaft. Am Ende müssen wir den Anwohnern aber dankbar sein, dass sie die Lautstärke nicht ertragen haben, denn die neuen Räume sind die größten und tollsten, die die Weinerei je hatte!

WeinereiPlakat-AufAuf

Randnotiz

Man hätte ob der Schließung der alten Weinerei (oder eines beliebigen anderen Clubs) einen Diskurs (oder Shitstorm) aufmachen können über das so ewige wie elendige Problem mit Lautstärke und Anwohnern. Ob Berlin, Nürnberg, oder Fürth:  Egal wo, sobald sich ein Ort etabliert, der irgendwie was mit Bühne, Kultur und Nachtleben zu tun hat, gibts Probleme. Sofort kommen nervenschwache Nachbarn oder unsensible Investoren und machen alles kaputt. Es ist als Subkulturinstitition nun sehr einfach gegen das Establishment zu wettern, die brennenden Fackeln rauszuholen und gegen das Clubsterben Sturm zu laufen. Die Weinerei hat bewusst kein Fass aufgemacht. Sie hat den Umzug als Chance begriffen, sich dem Wandel gestellt und das Beste draus gemacht. 10 Jahre am alten Ort waren eh viel zu lang. Mit den neuen Räumen wird auch die Weinerei anders werden, aber sie ist eh schon anders geworden über die ganze Zeit, die sie schon existiert. Wir als Team hinter den Kulissen haben uns über die Jahre gewandelt und unsere Ansprüche an einen Ort wie die Weinerei auch. Mal sehen, was noch wird. Sicher ist, dass es unser Kulturwohnzimmer bleiben wird. Egal was noch kommt.

 

2 Kommentare

  • Eure Attitüde finde ich super. Ich kann nur sagen »Change is good!« – Dadurch bleibt man selbst in Bewegung und wird oft auch belohnt, so wie ihr mit einer neuen Location. Ist schon geil, dass es diesen Ort schon sooo lange gibt. Die meisten solcher Orte halten ja lange nicht so durch.

Kommentar verfassen