Natur-Park Südgelände

Natur-Park Südgelände - Altes Gleis

Der Natur-Park Südgelände (Webseite, Wikipedia) wurde eigentlich bis vor einigen Jahrzehnten als Rangierbahnhof Tempelhof genutzt. Nach der Stilllegung hat sich später eine Bürgerinitiative erfolgreich dagegen gewehrt, dass das Gelände einer neuen Nutzung zugeführt wurde. Jetzt ist es ein sehr interessantes Areal und Naherholungsgebiet, in dem man zugucken kann, wie ein alter Rangierbahnhof langsam von der Natur zurückerobert wird. Die Gleise versinken im Moos oder wehren sich tapfer gegen die immer kräftiger werdenden Birken. Tafeln informieren über Tiere, die dort gar nicht beheimatet sein dürften, sondern damals von den Güterzügen eingeschleppt wurden. Sprayer freuen sich über alte Tunnelanlagen und werden geduldet. Der Eisenbahnnerd freut sich über eine alte Drehscheibe und der Intellektuelle über ein Künstlerareal mit haufenweise Stahlskulpturen und Plastiken. Ein Restaurant gibts auch. Und nicht zuletzt freut sich der Urbexer, der hier einer posthumanistischen Szenerie beim verrosten und ergrünen zugucken kann. Am Ende bleibt das Gefühl, dass mit dem Südgelände das absolut richtige getan wurde.

Natur-Park Südgelände - Wasserturm

2 Kommentare

  • Hi Dirk,

    ich habe eine kurze Frage zum Bild des Gleises – wo genau auf dem Gelände hast du es aufgenommen? Ich würde die Stelle sehr gern besuchen – sieht toll aus!

    Viele Grüße
    Michael

    • Hallo Michael, genau kann ich dir das nicht mehr sagen. Aber durch das Gelände zieht sich ein Holzsteg zum wandern. Dieser kreuzt auch einige Male die Gleise. Das Bild wurde mitten im Gelände vom Steg oder von dicht daneben aufgenommen.

Kommentar verfassen