Ausstellung: Nürnberg ist hässlich, das kann aber ganz schön sein

Humboldtstraße - Optik (Nürnberg Impressionen #12)

Das Torhaus in der Gartenstr. in Gostenhof war bereits während der Gostenhofer Alteliertage eine kleine und feine Anlaufstelle für den geneigten Freund von urbaner Fotografie. Im November geht es dann weiter. Die Vertikale Werkstatt in diesem absurd kleinen Gebäude veranstaltet eine Ausstellung, und es wird nichts weniger zu sehen und zu hören geben als eine Sammlung von Bildern (hochwertig aufgehängt) und Texten (charmant vorgelesen) aus diesem Blog.

Der Pressetext:

Fotografie und subjektiver Urbanismus von Dirk Murschall alias Sugar Ray Banister

Sugar Ray Banister ist das Alter Ego eines nach Nürnberg zugezogenen Hannoveraners, also eines Zuwanderers, eines Immigranten, der einen großen Teil seines Twentysomething-Lebens in Nürnberg verbracht hat. Dieser Mann mußte sich im Rahmen von Integrationsbemühungen und Integrationsverweigerung mit der fränkischen Mentalität und dem in seinen Augen häßlichen Nürnberg auseinandersetzen. In den naturgemäß
sehr subjektiven Berichten und Fotos, die er sporadisch seit 2006 in seinem Blog veröffentlicht, findet er tatsächlich immer die finsteren Ecken der Stadt und tritt auch gerne den Bewohnern auf den Schlips. Auf der anderen Seite werden manchmal Dinge zu Tage gefördert, die diejenigen erstaunen lassen, die glauben, dass man in Nürnberg in einer bürgerlichen Arbeiterstadt ohne abgefahrenen Scheiß, Feinsinniges und Schöngeist wohnt. Natürlich sind die Beiträge zur Stadt Nürnberg auch als Kritik an der Stadtentwicklung bzw. als indirekte Verbesserungsvorschläge zu verstehen.

Die Ausstellung in der Vertikalen Werkstatt zeigt ausgewählte Fotografien aus dem Fundus des Blogs und zur Vernisssage werden Passagen aus dem Blog im Rahmen einer Lesung durch Natalie Keller vorgetragen.

Die feuchtfröhliche Minivernissage findet am 8. November in der Vertikalen Werkstatt, Gartenstraße 2, ab 19:30 Uhr statt. Die Bilder sind bis zum 6. Dezember zu sehen. Es gibt ein Facebook-Event.

Die Rubrik Nürnberg ist hässlich, das kann aber ganz schön sein ist praktisch seit Anbeginn teil dieses Blogs. Die Unzulänglichkeiten und die Widersprüchlichkeit in der Architektur und Ästhetik Nürnbergs wurden und werden schamlos dokumentiert und dem Selbstverständnis der Bewohner wird genüsslich der Spiegel vorgehalten. Die Schönheit, die dem inne wohnt, wird in der Ausstellung präsentiert.

Ihr seid alle herzlich eingeladen. Wird lustig werden!

Kommentar verfassen