Nashorn im Galopp [Kurzfilm]

Ein wunderschöner und berührender Kurzfilm von Erik Schmitt über die Stadt und ihre Zeichen, die niemand beachtet. Überall nur Oberflächen und Fassaden, die Seele bleibt verborgen, nur nicht für Ich-Erzähler Bruno.

Bruno findet für seine fantasiereiche Welt eine Gefährtin, doch er kann sich ihr nicht nähern und sie wird Berlin in einer Woche verlassen. Nur die Stadt kann ihm helfen zu ihr zu finden und sie tut es, auf eine ihr eigenen Weise.

Ein Film über die Stadt, ihren Charme und zwei besondere Menschen in ihr. Mit urbanen poetischen Momenten in Bilder gefasst wie von Michel Gondry. Sehr sehenswert.

[via Notes of Berlin]

p.s.: hier ist das Making of.

Kommentar verfassen