Spezial

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2015

by

~~ 2015 ~~ Notizen an mich Kaum Zeit und Laune für Melancholie. Insgesamt zu wenig Kunst und zu viel Kommerz. Das Jahr mit Olli Schulz und Jan Böhmermann. Das Jahr ohne die großen Utopien. Das Jahr der großen Beschäftigung und der kleinen Reisen.   Selbstreferenzen: Von euch meistgelesene Beiträge Flüchtlingen helfen in Nürnberg [Updates] Nürnbergs Südbahnhof – Eine Industrieruine Quellkollektiv Sommerkollektion 2015…

Wie man OZ wird

Wie man OZ wird

by

Es ist über ein Jahr her, dass Hamburgs renommiertester Straßenkünstler ums Leben gekommen ist. Merklich weniger Smileys gibt es in der Stadt deswegen nicht. Sie halten sich ganz gut im Stadtbild und auch der Mythos um OZ ebbt nicht ab. Er hat sich nachhaltig in die Seele der Hansestadt gesprayt. Nun schenkte Madame Bratpfanne mir jüngst ein Buch mit dem Titel: Free…

In der Vorstadt mit Rocko Schamoni

In der Vorstadt mit Rocko Schamoni

by

Dann laufe ich an den Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften vorbei, steingewordene Tristesse, aus Langeweile geborene Geschmacklosigkeit. Ein Ende jeder Bewegung in diesen Straßen. Erstarrte Objekte umfangen erstarrte Subjekte. Menschen in selbst gewählten Gefängnissen, Kerker, die ihnen das Gefühl von Sicherheit vermitteln. Häuser, die aussehen wie die Menschen in ihnen: leidenschaftslos, sauber und ordentlich. Das ist die Normalität. Für diese Menschen fühlt…

Flüchtlingen helfen in Nürnberg [Updates]

by

Auch in Nürnberg gibt es Flüchtlinge, auch in Nürnberg werden es mehr und auch in Nürnberg brauchen sie Unterstützung. Nürnberg liegt nicht ganz im Zentrum der aktuellen Flüchtlingsdebatte, aber da die sich eher um brennende Flüchtlingsunterkünfte und das Versagen der Politik dreht, und nicht um die akuten Probleme der Menschen selbst, ist das vielleicht auch gut so. Bei Spreeblick beschreibt Johnny Haeusler subjektiv und…

Die Zukunft der Quelle ist Vergangenheit

by

Heute hat Sonae Sierra als einziger Bieter bei einer Zwangsversteigerung den Zuschlag für das Quellegelände bekommen. Der Spezialist innovationsarme Immobilienkonzepte plant für die Quelle auch in Zeiten von Internet, Amazon und Umsatzrückgang im Einzelhandel unter anderem Flächen für eben jenen, dazu Büros, Wohnungen und Parkplätze. Die Stadt Nürnberg, und damit meine ich nicht nur die Verwaltung, sondern auch meine werten…

Interview im Straßenkreuzer

Interview im Straßenkreuzer

by

Die Ausgabe Mai 2015 des Nürnberger Sozialmagazins Straßenkreuzer präsentierte ein Interview Schrägstrich Portrait von mir. Der Text ist nach einem Interview entstanden und fasst meinen Beweggründe, dieses Blog zu machen, kompakt zusammen. Danke dafür. Falls ihr keins der 16.000 Exemplare jener Ausgabe bekommen habt, könnt ihr das Interview nun hier nachlesen: Ich sympathisiere mit dem Straßenkreuzer nicht nur wegen seines Namens und…

Der Umzug der Techfak auf AEG (Kommentar)

by

Der Umzug der Technischen Fakultät nach Nürnberg verspielt die Chancen die sich durch den Siemens-Campus ergeben haben. Wieder einmal wird die Region in ihren Einzelteilen gesehen, statt das große ganze zu betrachten. “Ein Garching für Nordbayern” erhofft sich der Finanzminister auf dem AEG-Gelände, aber wer sich die Kennzahlen des Forschungszentrums Garching betrachtet sieht schnell, dass das so nichts werden kann….

Kontakt mit einem Leser des Blogs

Kontakt mit einem Leser des Blogs

by

Vor einiger Zeit schon erreichte mich eine Mail mit Feedback. In diesem Fall kam sie jedoch anonym, mit bewusst ungültiger Absenderadresse und somit ohne jegliche Möglichkeit zu antworten. Die Mail schmeichelt mir so sehr, dass ich sie hiermit zeitlich entkoppelt veröffentlichen möchte. Falls du das liest, lieber Absender, schon mal fetten Dank! Ich möchte auf diese Weise antworten. Der folgenden Text…

Einen Monat Steinzeit – Paleo-Ernährung im Selbstversuch

Einen Monat Steinzeit – Paleo-Ernährung im Selbstversuch

by

Es ist wirklich nicht so, dass ich jede Diät mitmache. Im Gegenteil. Ernährung war für mich meist auf die Aufrechterhaltung der Lebensfunktionen beschränkt. Natürlich war es mal gut, lecker essen zu gehen, aber im Alltag dominierte der schnelle Döner, der Asiamann mit seinem Wokgemüse oder bei Heißhunger am Abend noch schnell die Burgerbratkette am Straßenrand. Klar, beim Einkaufen wurde schon auf Bio geachtet…

10 Tipps, damit 2014 ein tolles Jahr wird

by

2014 war und ist eins der besten Jahre überhaupt. Klar, die Welt steht grade am Abgrund und insgesamt herrscht der Wind der Angst in der Gesellschaft. Überfremdung, Überwachung und Überforderung sind allgegenwärtig. Optimismus ist schwer anzutreffen dieser Tage. Aber eigentlich macht das nichts. Mein 2014 war, wenn man es mal genau nimmt, wenig bis überhaupt nicht beeinflusst von diesen Dingen….

Die Berlinifizierung in Nürnberg ist im Mainstream angekommen

by

So, deuten wir mal die Zeichen. Es sieht so aus, als wäre die Berlinifizierung Nürnbergs jetzt endgültig kein Phänomen der hipperen Straßencafés in den subkulturell angehauchten und berlineskeren Stadtteilen mehr. Sie ist oben angekommen, beziehungsweise da, wo sich auch Publikum aus den Randbezirken und dem Umland trifft. Den Gegenden also, die jetzt noch weniger Berlin sind, als es Nürnberg schon nicht…

Nationalstolz

Nationalstolz

by

„Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen…

Werte neuhinzugezogene Nachbarn…

Werte neuhinzugezogene Nachbarn…

by

Menschliches Zusammenleben ist vor allem ein Prozess. Es ist ein ewiges hin und her aus Annäherung und Ablehnung. Man möchte sich in Gemeinschaften verbünden aber auch das eigene Territorium verteidigen. Man möchte teilen, weil Glück dann mehr wird, man möchte aber auch behalten, Eigentum besitzen und bewahren. Auch dieser Besitz soll mehr werden, am besten, ohne teilen zu müssen. Das…

Zeitgemäß Wohnen in Nürnberg

by

Wer hätte das gedacht. Da zieht jemand (ich) vor 12 Jahren nach Nürnberg und startet nach einer nur wenigen Jahre dauernden Eingewöhnungsphase ein Blog (dieses) über die Stadt, ihre mangelnde Urbanität und ihre Hässlich- und Spießigkeit. Irgendwann zwischendurch trug man mir zu, dass es sieben bis elf Jahre dauert, bis man Nürnberg schön findet und es mag. Ich kann das…

Und auf einmal ist die Facebook Fanseite gesperrt

by

Facebook hat meine Sugar Ray Banister Fanpage gesperrt. Nachvollziehbare Gründe dafür gibt es keine, eine Vorwarnung gab es auch nicht. Im Gegensatz zu Twitter oder Tumblr, wo wirklich so einiges geht, schaut Facebook schon etwas genauer auf inhaltliche Sauberkeit. Nun habe ich mit meiner Seite gegen irgendwelche Richtlinien verstoßen, meint Facebook mit seiner Sperre ausdrücken zu wollen. Welche genau, bleibt…

Subjektiver Urbanismus in Gostenhof

Subjektiver Urbanismus in Gostenhof

by

In der Sommerausgabe des Szeneviertel-Guides inGoho hat sich ein kleiner aber feiner Gastbeitrag von mir versteckt: Gostenhof gilt als Nürnbergs bunter und lebendiger Stadtteil. Das Quartier ist mit Projektionen der Bewohner und der Besucher emotional recht aufgeladen. Es soll das Kreuzberg Nürnbergs sein. Vielleicht hat die Stadt mit Gostenhof auch ein bisschen was von dem, was Dresden mit der Neustadt…

Von der „Berlinifizierung“ Nürnbergs

Von der „Berlinifizierung“ Nürnbergs

by

Der Begriff „Berlinifizierung“ wäre dann hiermit in der Nürnberger Lokalpresse gelandet. In einem Interview mit mir von Harald Baumer, unser Mann in Berlin, vergleiche ich nicht nur Nürnberg mit Berlin und Berlin mit Nürnberg, sondern ich erkläre auch, warum die Schönheit von Fotografie im Detail liegt. Das Interview kann auch im Netz gelesen werden. Fotografen sehen die Welt mit anderen Augen….

Schöne Ecken Podcast: Nürnberg, Quelle-Gelände

Schöne Ecken Podcast: Nürnberg, Quelle-Gelände

by

Schon seit geraumer Zeit befindet sich der Schöne Ecken Podcast in meinem Abspielgerät. Ich bin schon recht bald auf eben jenen Podcast aufmerksam geworden weil er auch diesen etwas hintergründen und subjektiven Blick auf eine Stadt hat, den ich auch versuche mit meinen Fotos zu vermitteln. Und er handelte von meiner langjährigen Wohnsituation namens Hannover. Es war schön die Stadt…

„Nürnberg ist hässlich – das kann aber ganz schön sein!“

„Nürnberg ist hässlich – das kann aber ganz schön sein!“

by

Meine laufende Fotoausstellung in der Vertikalen Werkstatt in Gostenhof zog mittlerweile die Aufmerksamkeit der Lokalpresse auf sich. Es wurde ein Termin mit einer Journalistin vereinbart und wir trafen uns auf einen Kaffee inmittten meiner Fotografien. Über eine Stunde quatschen und philosophieren wir über Nürnberg, das Hässliche und das Schöne, Stadtentwicklung, Bürger- und Spießertum, Ästhetik, die Franken und Lokalpatriotismus. Daraus entstand…

Hat sich denn nichts verändert?

by

Es gibt Erlebnisse, die mich dran zweifeln lassen, dass sich Nürnberg in irgendeiner Weise entwickelt. Dazu eine kleine Geschichte. Als ich damals alleine und nichtsahnend nach Nürnberg gezogen war, schlug mir ein unterkühlter sozialer Wind entgegen. Ich empfand es als unfassbar schwierig in diesem Landkreis Menschen kennenzulernen. Mit den oftmals familiär gebundenen Arbeitskollegen nach Feierabend was zu unternehmen, war so…

Auf Wiedersehen

Auf Wiedersehen

by

Schön! Also die Zeit in Nürnberg, die Stadt selber ist optisch ja nach wie vor eher so mittelmäßig. Das fällt immer dann besonders auf, wenn man von irgendwo wiederkommt. An einer Bar meinte jemand mal, es wäre deshalb so schön in Nürnberg zu wohnen, weil man immer an schöne Orte verreisen kann, egal wo man hin fährt. Ein anderer meinte…