10 Jahre Nürnberg – Gostenhof im Wandel

Gut, wir wissen: Nürnberg ist im Wandel. Aber was bedeutet das für Gostenhof? Dem Viertel wird zugeschrieben, das alternativste und quirligste der Stadt zu sein. Damit möchte es etwas in der Liga der Kreuzbergs und St. Paulis der Republik spielen. Dazu gehört natürlich, gut durchmischt zu sein, sich gegen Gentrifizierung zu positionieren, die Gesellschaft kritisch zu beobachten und überhaupt eine Protestkultur zu pflegen. Allzu sauber sollte es auch sein. Man lebt hier schließlich nicht um zu putzen, sondern um sich zu verwirklichen.

Wie sehr das gelungen ist möchte ich wieder mit einer Reihe Fotos zeigen, zwischen denen jeweils 10 Jahre liegen. Mit diesem einfachen Trick sieht man, auch Gostenhof ist im Wandel, also ein bisschen jedenfalls.

Kapitalismus abschaffen, Ende 2006
Kapitalismus abschaffen, abgeschafft. Anfang 2017
Kunst in der Adam-Klein-Straße, Ende 2006
Kleingewerbe in der Adam-Klein-Straße, Anfang 2017
Gemütlichkeit in der Adam-Klein-Straße, Ende 2006
Offenheit in der Adam-Klein-Straße, Anfang 2017
Adam-Klein-Straße, Ende 2006
Adam-Klein-Straße, Anfang 2017
Sonnenstudio Müllnerstraße, Ende 2006
Sonnenstudio Müllnerstraße, Anfang 2017
Mobilitätskonzept in der Mittleren Kanalstraße, Ende 2006
Parkplatzkonzept in der Mittleren Kanalstraße, Anfang 2017
Technologischer Wandel in Gostenhof: Die Computer Ecke am Petra-Kelly-Platz, Ende 2006
Technologischer Wandel in Gostenhof: Die Computer Ecke am Petra-Kelly-Platz, Anfang 2017
Schotten dicht: Mittlere Kanalstraße, Ende 2006
Klar Schiff: Mittlere Kanalstraße, Anfang 2017
Gastronomie im Wandel: Blick in die Obere Seitenstraße, Ende 2006
Gastronomie im Wandel: Blick in die Obere Seitenstraße, Anfang 2017
Blick in die Reitackerstraße, Ende 2006
Blick in die Reitackerstraße, Anfang 2017
Wirtschaftsarchitektur (zeitgenössisch) in der Adam-Klein-Straße, Ende 2006
Wirtschaftsarchitektur (zeitgenössisch) in der Adam-Klein-Straße, Anfang 2017
Preißlerstraße Ecke Denisstraße, Ende 2006
Preißlerstraße Ecke Denisstraße, Anfang 2017
Blick aus der Spenglerstraße, Ende 2006
Blick aus der Spenglerstraße, Anfang 2017
Noch schläft es: Beck Electronic in der Denisstraße, Ende 2006
Äuglein geöffnet: Beck Electronic in der Denisstraße, Anfang 2017

5 Comments

Kommentar verfassen