Lehnt den Tonfilm ab

Stoppt den Tonfilm

Die aktuelle Folge von Sixtus vs Lobo spielt clever mit dem Zukunftspessimismus. Bei dem Clip wird natürlich die Debatte rund um das Internet mit seinen Möglichkeiten und Strömungen parodiert. Dass das alles nicht so weit her geholt ist zeigt ein Plakat aktuell an der Tür der Weinerei Nürnberg, die Kopie eines Flugblattes von 1929, dass gegen den Tonfilm wettert und gleichzeitig Werbung für die anstehenden Stummfilmabende macht. Es wirkt authentisch und wurde hier von mir dezent auf letztes Jahrhundert gefiltert:

Lehnt den Tonfilm ab

Natürlich wiederholt sich Geschichte pausenlos, nur immer in anderen Kleidern. Die Menschen ändern sich ja nicht. Man tut sich leichter mit Fortschritt wenn man merkt, welche bekannten Muster verwendet werden.

Update:
Das Originalplakat stammt von hier.

Dirk Murschall

Langjähriger konsequenter Blogger und Fotograf mit einem Faible für Verfallenes und einer Vorliebe für Verqueres. Hauptberuflich eigentlich Fachmann für Internet und digitale Kommunikation. Mag Widersprüche, Ironie, elektronische Musik und schlaue Gespräche am Abend.

9 Kommentare zu “Stoppt den Tonfilm

  1. gibt’s das bild auch in größer? ich würde mir das gern als poster drucken lassen ;)

    wenn das Bild in entsprechender Auflösung existiert, wäre ich sehr dankbar wenn es mir jemand zukommen lassen könnte:

    E-Mail ist

    mr.-_-@web.de

    Danke schonmal!

    :)

  2. Hello Mister,

    Ich kann den Kontakt zu den Stummfilmleuten herstellen und so vielleicht das Original auftreiben, falls es denn eins gibt. Ansonsten laufe ich die Tage noch mal mit einer ordentlichen Kamera in die Weinerei und mach ein besseres Foto. Wäre doch schade wenn dieses Kleinod wieder untergeht :)

Kommentar verfassen